Sachverstand-Gutachten.de

Raimund Kalinowski

Unternehmensberatung und Sachverständigenbüro

 
Home
Unternehmen
Leistungen
Wissenswertes
Veröffentlichungen
Kontakt

[Anm.: (falls Sie auf diese Seite direkt durch einen link einer Suchmaschine gekommen sein sollten),
dies ist eine Ergänzung
- zu Fachveröffentlichungen, die Sie ungekürzt kostenlos unter Veröffentlichungen lesen bzw.herunter laden können,
- sowie zu Informationen, die unter
Wissenswertes aufgeführt sind
der Verfasser lädt Sie zum stöbern ein und freut sich über Rückmeldungen]

Wissenswertes - ESL (extended shelf life) -Milch

(Text übernommen mit freundlicher Genehmigung der Meierei Trittau)

Längerfrische Milch


Bei der Herstellung der Längerfrischen Milch wird wie folgt vorgegangen:

Zunächst wird der Fettgehalt der Rohmilch auf den gewünschten Wert mit Magermilch eingestellt. Danach wird die Milch im kontinuierlichen Durchfluss in einem Plattenwärmeübertrager auf 65°C angewärmt. Nach dieser Anwärmung wird die Milch homogenisiert. Hier werden die Fettkügelchen so zerkleinert, dass keine Aufrahmung mehr stattfinden kann. Nach der Homogenisierung beginnt die Reinigung der Milch. Dazu wird diese durch eine Filteranlage gedrückt. Feinste Schmutzteile werden rausgefiltert. Es ist die zur Zeit schonendste Art, die Milch zu reinigen. Im Anschluss daran beginnt die Hocherhitzung. Hierbei wird die Milch durch eine Platte aus Teflon gedrückt. Diese Platte hat viele kleine Löcher, ähnlich wie eine Duschbrause. Die Milchstrahlen werden durch einen mit Dampfüberdruck gefüllten Raum gedrückt. Hier werden die einzelnen Milchstrahlen auf 125°C für 2 Sek. erhitzt.
Nach dieser kurzzeitigen Erwärmung wird die Milch in ein Gefäß mit Unterdruck geleitet. Durch den Unterdruck entspannt sich die Milch. Der Dampf, welcher zuvor eingeblasen wurde, wird freigesetzt und abgesaugt. Die Milch kühlt sich hierbei auf ca. 65°C ab. Im Anschluss daran wird die Milch im Plattenübertrager auf 5°C abgekühlt. Danach wird sie keimfrei abgefüllt und gekühlt gelagert.
Die Meierei Trittau garantiert bei kühler Lagerung eine Haltbarkeit von mindestens 18 Tagen ab Werk.

zurück zu Wissenswertes

 


© 2005 by Raimund Kalinowski